Lade...
 

GeschichteKurz

Die wichtigsten Daten in der Geschichte der Burschenschaft Fidentia Mittweida


4. Dezember 1990 Gründung der Burschenschaft Fidentia durch 15 Gründungsburschen im Beisein von Rektor Schmidt in der Mensa.
1991 Bezug Konstante in Wohnheim II Dachgeschoss
11. Mai 1991 Verleihung der Bänder und Mützen in Nürnberg an die Gründungsburschen durch den MSC.
8. Juni 1991 Aufnahme der Burschenschaft Fidentia in den MSC. Neuer Name: Burschenschaft Fidentia im MSC.
Mai 1992 125-Jahrfeier der Hochschule Mittweida mit großem Festkommers
3. Dezember 1993 3. Stiftungsfest mit 1. Landesvater der Burschenschaft Fidentia
7. Mai 1994 Aufnahme der Burschenschaft Fidentia in den BDIC, Korporationsverband an Deutschen Hochschulen. Patenverbindungen: Burschenschaft Berolina Mittweida zu Lübeck und Turnerschaft Niederelbe zu Hamburg.
4. Juni 1994 1. Diplomandenkneipe im Ritterhof Altmittweida
1.-3. Dezember 1995 5. Stiftungsfest der Burschenschaft Fidentia im Ritterhof Altmittweida mit 1. Couleurball und 2. Landesvater.
Mai 1997 130-Jahrfeier der Hochschule Mittweida, BDIC Bundestagung und MSC Jahresconvent in Mittweida. Festkommers in der Reithalle Mittweida.
6.-8. Dezember 2000 10. Stiftungsfest der Burschenschaft Fidentia in der Brauerei Mittweida mit 3. Landesvater.
2003 Wechsel der Konstante, neue Konstante ist das kleine Volkshaus.
2.-4. Dezember 2005 15. Stiftungsfest auf der Augustusburg
2006 Nach der Pleite des kleinen Volkshauses wechseln wir kurz vor dem 16. Stiftungsfest in das Vereinszimmer der Brauerei.